„Der bewegte Koffer“ (zurück in Masnedø)

Zum zehnjährigen Bestehen des deutsch-dänischen Projektes „Der bewegte Koffer – den bewægede Kuffert“ ist die Gruppe erneut mit einer Sonderausstellung Teil der Sommerausstellung im Kulturzentrum des alten Fort Masnedø/DK und kehrt damit zum Ort der ersten Begegnung zurück.

Im Sommer 2013 begann hier die Reise mit dem ersten grenzüberschreitenden Symposium und einer nachfolgenden Ausstellung angewandter und bildender Kunst. In den Räumen der ehemaligen Wehranlage öffneten die damals 17 Teilnehmer*innen ihre individuell gestalteten Koffer und stellten sich den Mitreisenden vor.

Es entstand ein nachhaltiger Austausch, 8 der damaligen Teilnehmer*innen sind bis heute Teil der festen Gruppe, die sich seither jährlich zu Symposien und Ausstellungen im Wechsel in beiden Ländern trifft.

Für die Sonderausstellung hat jede*r der 12 Mitglieder einen Raum mit Arbeiten aus den Symposien gestaltet, eine spannende Reise durch zehn Jahre grenzüberschreitender Begegnung und Freundschaft.

Mehr über das Projekt „Der bewegte Koffer“…

Weitere Artikel

13. und 14. Juli 2024

9. Juni bis 7. Juli 2024