Der bewegte Koffer – Crossing the line

Das deutsch-dänische Kunstprojekt „Der bewegte Koffer” geht 2016 in sein viertes Jahr und hat nachhaltige Verbindungen zwischen den Künstlern beider Länder geschaffen.

Die beständige Gruppe führt jedes Jahr ein Symposium und eine Ausstellung alternierend in Dänemark und Deutschland durch. Im diesem Jahr wird das Symposium vom 21. bis 28. August wieder in Ost-Bargum im Atelier des teilnehmenden Bildhauers Fabian Vogler stattfinden. Um keine Wiederholung der Rahmenbedingungen von vor zwei Jahren zu haben, ist es gelungen, die Galerie Kunst&Co in Flensburg für eine Kooperation zu gewinnen. Die Gruppe kann in der Zeit des Symposiums in den Räumen der Galerie arbeiten und so Werke für und in den Raum erstellen. Am 28. August um 11 Uhr wird dann gemeinsam die Ausstellung zum Thema „crossing the line” eröffnet.

Das Thema beinhaltet offenkundig die Grenzüberschreitung, die dem Projekt durch die Nationalitäten, aber auch durch die Begegnung von bildender und angewandter Kunst eigen ist. Es versteht sich aber auch als Möglichkeit der Grenzüberschreitung in der Arbeit, dem künstlerischen Prozess jedes Einzelnen.

„Der bewegte Koffer” Symposium und Ausstellung 2016

Ausstellung „crossing the line” 28.8 – 18.9.2016

Eröffnung: Sonntag, 28.08.2016, 11 Uhr
Öffnungszeiten:
Freitag: 17 – 19 Uhr
Samstag: 11 – 16 Uhr

KUNST&CO Verein für Gegenwartskunst e.V.
Klostergang 8a
24937 Flensburg

Alles über das Projekt „Der bewegte Koffer”…

Weitere Artikel

1. bis 23. Oktober 2022