ausstellungen_national
Bild1

Jahresschau „Juwelenbarsch und Flötenfisch”

Vom 10. Juni bis zum 22. Juli 2007 fand die Jahresausstellung 2007 des Berufsverbandes Kunsthandwerk Schleswig-Holstein e. V. im Kulturforum Burgkloster in Lübeck statt. Der Titel der Ausstellung lautete „Juwelenbarsch und Flötenfisch” – Inspirationen zum Thema Fisch. Die Farben- und Formenvielfalt der Unterwasserwelt inspirierte 51 KunsthandwerkInnen des Landes zu Arbeiten in sehr unterschiedlichen Materialien. Aus Gold und Silber, Glas, Holz, Papier, Textilien, Ton und Porzellan entstanden fantasievoll gestaltete und kunstvoll gearbeitete Gebrauchsobjekte. Große Videoprojektionen aus der Unterwasserwelt bildeten das maritime „Environment”.

In einem Festakt im Rahmen der Jahresschau-Eröffnung vergab der Deutsche Verband Frau und Kultur, Gruppe Lübeck, den Alen Müller-Hellwig-Preis an eine junge norddeutsche Kunsthandwerkerin, die Mitglied unseres Berufsverbandes ist. Der Preis an Christine Lambrecht wurde von Frau Caroline Schwartz, der Kulturbeauftragten des Ministerpräsidenten, überreicht.

Das 100jährige Bestehen der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel war in diesem Jahr Anlass, eine Absolventin und vier Studentinnen der Klasse für Freie Kunst und Keramik von Prof. Kerstin Abraham einzuladen, die im Rahmen unserer Jahresschau ihre Arbeiten vorstellten.

Die Jahresschau wurde in der Presse viel beachtet und bot wieder vielen interessierten Besuchern einen Überblick über die lebendige Landschaft des Kunsthandwerks in Schleswig-Holstein.



Bild1

Kunst Hand Werk, Norwegen

Ein deutsch-norwegischer Dialog: Das kulturelle Leben in Schleswig-Holstein basiert unter anderem auf der professionellen Arbeit von Kunsthandwerkern. Kontakte zu den Berufskollegen in den Nachbarländern geben die Impulse für eine kontinuierliche Entwicklung und Innovation im Kunsthandwerk. Internationale Ausstellungen von Mitgliedern des Berufsverbandes Kunsthandwerk Schleswig-Holstein schaffen Foren und bieten Kontaktflächen über sprachliche Barrieren hinweg. Das Medium ist die Formensprache. Kunsthandwerker sind Botschafter ihres jeweiligen Landes und bauen symbolische Brücken über die Landesgrenzen hinweg. In diesem Sinne freuen wir uns auf den norwegisch-deutschen Dialog.

10.9.2007 – 11.10.2007
Merkur Galerie IHK Kiel Bergstr.2
[Bilder ansehen...]

Der norwegische Text: Das Kunsthandwerk trägt in Norwegen dazu bei, die kulturelle Identität der Einwohner zu definieren. Die kulturellen Impulse von anderen Ländern spiegeln sich natürlich in diesem Prozess. Der Zentralverband der Norwegischen Kunsthandwerker (NK) fördert aktiv den Kulturdialog mit dem Ausland, durch Teilnahme an Ausstellungen, Messen etc. Gegenstände, die die Grenzen zwischen bildender Kunst, Kunsthandwerk, Design und Skulptur erforschen, eignen sich gleichzeitig, um einen Dialog auch über die künstlerischen Grenzen hinaus zu fördern. Kunst Hand Werk ist ein gutes Beispiel dafür, wie zwei Schwesterorganisationen zusammen Kunsthandwerksobjekte als Dialog initiieren präsentieren können. Wir freuen uns auf den menschlichen und künstlerischen deutsch-norwegischen Austausch.

18.10.2007 – 11.11.2007 Galleri Hausmika, Hausmannsgate 39, 0182 Oslo
[Bilder ansehen...]

Teilnehmende KünstlerInnen: Hanne Bay-Lührssen - Susanne Koch - Bernd Liebert - Roswitha Winde-Pauls - Cornelia Patz-Nahm - Michael Trescher - Anne Wenzel - Anka Kröhnke

Marie Asbjörnsen - Tuva Gonsholt - Kjersti Johannessen - Ane Lise Johnsen - Edith Lundebrekke - Ole Morton Rokvam - Åse Marit Thorbjörnsrud
close
left